Doris goes Mexico

Abenteuer in 9.861 km Entfernung

 
15August
2013

Noch 3x schlafen in Puerto Escondido...

Meine Lieben,

das wars fast. Finale!
Noch genau drei Naechte in Puerto Escondido, Oaxaca, Mexiko und ich reise ab...
Ich beginne jetzt schon in Erinnerungen zu schwelgen und bin ein wenig traurig diesem wunderschoenen Land Adios zu sagen!

Was habe ich hier nicht alles erelebt in diesen rund 65 Tagen: 
3 Tuben Sonnencreme verbraucht
4 Dosen Insektenspray
134 Moskitobisse (grobe Schaetzung) Brüllend
2 Bienenstiche BrüllendBrüllend
3 Schuerfwunden von diversen Wassersportaktivitaten
1 Sonnenbrand
eine super Sommerbraeune erhalten - dafuer aber kaputte Haare :( Küssend
Habe gesurft, gebodyboardet, geschnorchelt, Yoga gemacht und Salsa getanzt...

Viele tolle Menschen aus allen Ecken dieser Welt getroffen: Oesterreicher, Schweizer, Australier, Englaender, Italiener, Brasilianer, Israelis und natúerlich Mexikaner... (die maennliche Form wird aufgrund der besseren Lesbarkeit verwedet).

Meine "Arbeit" im Waisenhaus ist auch bereits beendet. Ich habe diesem Part in meinem Bericht bisher kaum Beachtung geschenkt, da ich leider ein wenig enttaescht von der Projektorganisation war und wir Volontaere im Waisenhaus eher als "'ueberfluessig" betrachtet wurde. Wir wurden dafuer eingesetzt die Kinder fuer 2-3 Stunden mittels Schulaufgaben zu beschaeftigen... das war leider fast alles. Die Kids waren super suess - teilweise natuerlich auch anstrengend und es war auf jeden Fall sehr interessant diesen Einblick in ein Waisenhaus zu kriegen und in das Leben der Menschen dort.

Jetzt heisst es also Koffer packen und Abschied nehmen.

Aber meine Reise ist ja noch nicht ganz vorbei. Es erwarten mich noch zwei Wochen Florida. Die Hotels/Hostels in Miami, Key West und Fort Lauderdale sind gebucht... es kann also weitergehen.

Und dann: Wieder nach Hause! Ich freue mich wirklich darauf!

Hasta luego!

Eure Doris 

.... heute habe ich leider kein Photo fuer Euch :)

 

 

 

30Juli
2013

Festival Guelaguetza in Oaxaca

Hola Amigos!

Letztes Wochenende war ich mit den Mädels in der Stadt Oaxaca. Das ist die Hauptstadt des Staates in dem ich mich befinde.

Es hat uns dorthin verschlagen, weil dort das bekannte Tanzfestival GUELAGUETZA stattgefunden hat. Es gab Umzüge, viele kleinere Veranstaltungen und am Montag fand dann in der Arena hoch über der Stadt die Hauptattrktion statt: Die Auftritte der verschiedenen folklorischen Gruppen rund um die Stadt. Das war ein tolles Spektakel in einem wunderschönen Ambiente!

Die 7 Stunden fahrt in einem kleinen Minivan dorthin (davon 5 Stunden durch kurvige Bergstraßen) hat sich wirklich gelohnt.

Das Städtchen Oaxaca hat viel Charm und Flair und war definiv eine Reise wert.

Hier noch ein paar festgehaltene Eindrücke der kleinen Reise...

Die Arena Corona Power    Wunderschoenes Oaxaca Hmmm lecker  Kleidermarkt Tolle Sicht auf dem Umzug von unserem Hostel

19Juli
2013

Pyramiden, Partytourismus & Snorkeling

Hola! 

Ich bin heile zurueck von unserem Road Trip durch Mexiko City und Cancun!!
Ok, zugegeben schon fast zwei Wochem aber ich finde erst heute Zeit fuer einen neuen Bericht.Lachend

Der Aufenthalt begann in einem internationalen Hostel direkt am Zocalo (Marktplatz) von Mexiko City. Wir 6 Maedels bezogen dort ein schnuckeliges Zimmer mit 3 Stockbetten, in dem wir uns (vollgestellt durch Koffer) nur noch ueber Hindernisse bewegen konnten. Das Hostel war aber der ideale Ausgangspunkt um die Sehenswurdigkeiten zu erkunden... und gaaanz zufaellig war natuerlich auch die Shoppingmeile um die Ecke Unschuldig

Das Antropologische Museum, das Frida Kahlo Museum, die schwimmenden Gaerten und das unverwechselbare Teothihuacan gehoerten zu unseren Ausflugszielen! Kombiniert mit diversen Shopping Touren war das ein cooler Aufenthalt. Als einfach nur beeindruckend empfand ich die Ruinenstadt Teotihuacan, in der zwei riesiege Pyramiden (die Sonnen- und Mondpyramide) das Bild dominieren. Dies war einst eine der groessten Staedte Amerikas und das Volk das damals dort lebte (Vorfahren der Maya und der Atzteken) hatte erstaunlich gute Kenntnisse in der Architektur und der Astrologie. Bis heute ungeloest ist aber das Verschwinden der Teotihuacan. Die Historiker sind sich nicht einig warum und wie dieses Volk untergegangen ist, denn als die Atzteken diese Stadt entdeckten war sie schon lange verlassen und verfallen... 

So viel zur Kultur... alles Weitere steht sicher auf Wiki... :)

Mexiko City ist einfach nur uberdimensional gross. Das Ausmas wird einem beim Landeanflug bewusst, da man das Ende der Stadt nicht erblicken kann. Die Strassen sind voller Verkaufer die in ihren kleinen Garkuechen Speisen und Getraenke aller Art anbieten und auch Schuhputzer bieten an jeder Ecke ihre Dienste an und in den Shoppingmeilen kann man mit Spongebob, Ariel der Meerjungfrau oder Papa Schlumpf Erinnerungsbilder machen Lachend

Obwohl wir ein paar schoene Tage hatten war die Vorfreude auf Cancun riesig. Wir bezogen dort unser sehr konfortables 2-Sterne-Hotel (etwas abseits vom Zentrum) und erfreuten uns an dem Pool und dem kleinen bisschen Komfort...
Bereits auf der Fahrt zum Hotel kamen wir aus dem Staunen ueberhaupt nicht mehr raus. Ein Hotelresort neben dem anderen, riesige Diskotheken, McDonalds, Hooters, HardRock Cafe, Designerlaeden... etc. Also alles was das amerikanische Touriherz begehrt. Wer in Canun einsame karibische Straende erwartet ist auf dem falschen Dampfer...
Klar, das tuerkisfarbene Wasser und der extrafeine Sand ist natuerlich absolut schoen anzuschauen...aber das Oertchen hat definitiv ein Massen-Touri Problem. 

In Cancun standen Schnorcheln auf der Isla Mujechers (haaamergeil) und der Besuch der Majastaette Tulum auf dem Plan. Mein erstes Schnorchelerlebis war einfach nur genial und hat mich dazu ispiriert mich nach einer Tauchschule umzusehen.
Natuerlich haben wir auch einen kleinen Abstecher zur Playa del Carmen gemacht und waren dort in einem interessanten Restaurant namens "Senior Frogs", bei dem die angestellten Kellner auch gleichzeitig als Clowns und Spassmacher fungieren. (Dieses System wuerde sich in Deutschland wohl nie durchsetzen!)

Der Trip mit den Maedels war super. Die Kombination aus 3 Oesterreicherinnen und 3 Deutschen optimal und die Stimmung todo bien!! Wir wuerden uns alle wuenschen noch mehr von dem Land zu erkunden, allerdings mussten wir noch eine Woche die Schulbank druecken und dann natuerlich in unsere Projekte starten...

Ich selbst habe vor einer Woche den Wechsel von der Gastfamilie in das Apartment vollzogen. Ich wohne jetzt mit 7 anderen (deutschen) Studenten in einem Haus in der Naehe der Schule. Ich waere gerne noch laenger bei der Gastfamilie geblieben. Die Familie war toll und das Haus mit Meerblick wunderschoen. Aber leider war das aus Platzgruenden nicht mehr moeglich.

Ausserdem habe ich auch den letzten Schultag schon hinter mich gebracht (und damit auch diesen doooofen Abschlusstest... grrrr). Das Ergebnis war in OrdnungUnschuldig

Dafuer waren die ersten zwei Arbeitstage im Waisenhaus einfach nur schoen. Ich und zwei andere Freiwillige betreuen bisher hauptsaechlich die kleineren und versuchen Sie zu Rechen- und Schreibaufgaben zu bewegen (was gar nicht so einfach ist). Heute hatte ich Nagellack fuer die Maedels dabei und dann gab es erst einmal eine Protion Farbe fuer jede - inklusive uns natuerlich Lachend. Es ist ein unbeschreiblich schoenes Gefuehl zu sehen wie sich die Kids freuen. Ich selbst freue mich auf die naechsten Wochen mit ihnen....

Puh, das war ein ausfuerlicher Bericht!

Ich melde mich ganz bald wieder.

Eure 

Doris

Achso.... Bilder gibt es natuerlich auch noch fuer euch.

Die Metropole Mex City von obenDie Kathedrale von Mex CityAnthropologisches Museum Mexiko City Die Schwimmenden Gaerten Hoch oben auf der Sonnenpyramide Das wunscherschoene Tulum liegt direkt am karibischen Meeeeer Tulum Da haengen die Aeffchen einfach rum in Tulum Immer noch Tulum Das ist Tulum!  

05Juli
2013

Dauerregen & Reisevorbereitungen

Hallo ihr Lieben,

ich hoffe sehr, dass die Sonne bei Euch haengen geblieben ist, denn hier regnet es seit gestern in Dauerschleife... Brüllend

Aber wir nehmen es recht locker, da 5 meiner chicas und ich uns morgen auf unseren Ausflug nach Mexiko City begeben - von da aus geht es dann noch weiter nach Cancun. In Summe sind wir 8 Tage unterwegs... das wird sicher ein Abenteuer!

Die verlorene Zeit in der Sprachschule wird selbstverstaendlich nachgeholtCool

Ich melde mich nach unserem Trip mit sicherlich spannenden Geschichten und Bildchen wieder.

Hasta luego!

Beso! 

Doris

01Juli
2013

Cocodrilos & Lobster

Buenos dias chiccos,

Como estas? Me estoy mui bien...

Sodele - gerade habe ich noch grosse Schulpause und ich habe gehoert, dass meine staendigen Auftraege nach mehr Sonnenschein endlich Fruechte getragen haben. Die Sonne kommt direkt aus Puerto Escondido meine Lieben... Cool

Am Wochenende haben wir den ganzen Tag den Surfern am Strand von La Punta zugeschaut... da die Wellen aber nicht so richtig wollten, war es nicht gaaanz so spektakulaer wie erwartet - aber dennoch chillig und wunderschoen.

Am Sonntag habe ich dann zusammen mit einigen Klassenkollegen die grosse Lagune Chacaua erkundet und auch eine Krokodil Farm besucht, in der wir kleine, mittlere und riesen Krokos bewundern konnten... uiuiiiiiuiiiÜberrascht Das sind fasziniered boese aussehende Tierchen und auch wenn sie sich stundenlang ueberhaupt nicht bewegen und nur reglos und zum Teil mit offenem Maul in einer Position verharren. Unglaublich...

An der Lagune gab es dann fangfrische Meeresfruechte aller Art und ich habe mir das erste Mal einen Lobster gegoennt... jamjam.. sehr lecker :) Um euch mal einen Eindruck vom Preisgefuege hier zu geben: Fuer den Lobster habe ich gerade mal 13 Euronen bezahlt...

Habe ich eigentlich schon von meinem spektatuklaeren Schulbus berichtet?? Jeden Tag beginnt mein Schultag mit einer abenteuerlichen Fahrt in einem "Kollektivo". Das ist eigentlich nichts anderes als ein Pickup auf dessen Ladeflaeche zwei Baenke montiert sind und darúber eine Plane gespannt. Den Fahrer bring man via Handzeichen zum Stehen und hopft dann auf das nette Gefaehrt. Manchmal ist das Kollektivo so voll, dass sich ein paar coole Jungs nur noch hinten auf den Aufstieg stellen koennen und sich an dem Gestell der Plane festkrallen. Das sieht bei denen natuerlich total laessig aus... und die ueberdimensionalen Strassenhubbel und -loecher merken die gar nicht. Gestoppt wird das Kollektivo mit einer kleinen Klingel...
Und diesen ganzen Spass habe ich jeden Morgen fuer ca. 30 Cent Lachend
Ich versuche bei Gelegenheit das Beschriebene mal in einem Photo festzuhalten.

Hier noch ein paar bunte Bildchen fuer euch.

Exotische Tierchen an der LaguneIm Hintergrund die Sierra MadreSo leben die Bewohner einer LaguneOhne Worte... nur zum anbeissenUnser Hausstrand La PuntaDie Surfer warten auf DIE WelleHula Profis am StrandAuf dem Weg zur LaguneEin Baby Kroko...Das ist schon ein bissle groesser :))Die liegen nur faul rumKein Mensch weit und breit...Lagune Salut!

Nos vamos!!

Doris 

25Juni
2013

Essen & Trinken & Magengrummeln...

Hola chiccos,

soeben habe ich Schule aus und die Mexikonos haben es tatsaechlich geschafft, dass der PC tut... :))

Gestern war ich magentechnisch etwas angeschlagen aber durch die zuverlaessingen Tropfen aus good old Germany war ich aber schnell wieder hergestellt.

Die Mexikanische Kueche ist zwar lecker aber auch etwas einseitig. Staendig gefuellte Borritos, Tacos oder Nachos mit irgendwelchen Sossen.. wobei ich hier auch die beste Guacamole ever gegessen habe :)

Das Beste sind definitv all die Fruechte: Mangos, Papayas, Annanas, Kokosnuesse...hmmm lecker!!! In Huelle und Fuelle und wirklich billig... das ist kaum zu glauben.

Tequila ist hier gar nicht so gaengig - eher der Mescal. Das ist auch ein Schnaps aus der Argave aber tausendmal schlimmer. PFUI. Das Zeug ist ungeniessbar... :-/

Meine Spanischkenntnisse wachsen langsam aber stetig. Wir konjugieren fleissig Verben und lernen jeden Tag gefuehlte tausend Vokalen... von denen leider viel zu wenige haengen bleiben

Am WE steht hier ein Surfkontest an, an dem die Welllen hoffentlich mehrere Meter hoch werden... das lassen wir uns natuerlich nicht entgehen und ich hoffe ich kann ein paar coole Bilder machen.

Ausserdem planen ein paar meiner Klassenkolleginnen und ich einen mehrtaegigen Ausflug nach Cancun; Yucatan und Umgebung um uns die Landschaft und die Maya Kultur ein wenig anzuschauen...

Letzten Sonntag waren wir an einer kleinen aber wunderschoenen Lagune und haben dort von einer Familie die direkt am Strand in kleinen Huetten lebt frische Kokosmilch gekriegt... 

Hier noch ein paar Eindruecke der letzten Tage...

Der Lagunenstrand Manial Tepec Frischer Coco Saft am Strand... Auf dem Weg im Kajak zur Lagune Manial Tepec Die wunderschoene Badebucht... Krabbeltiere aller Art... Da kommt schon mal ein kurzer Schauer auf

Hasta Luego

Doris

18Juni
2013

Sonne, Strand und Moskitos...

Hallo meine lieben, 

Ich bin endlich hier. Nach einer wirklich langen anreise bin ich vor gutzwei Wochen angekommen.

Das Klima ist krass. Heiß und feucht aber ich vertrag es ganz gut. 

Meine Gastfamilie hat mich sehr nett empfangen. Ich habe ein kleines Zimmer mit einem tollen Ausblick und viele kleine krabbeltierchen als Mitbewohner:) Das Moskito Netz und Autan sind immer Griffbereit, dennoch kann ich einige Stiche vorweisen.

Die  Sprachschule ist super und das lernen macht bei dem Ambiente richtig Spaß: Ein Klassenzimmer unter einem Palmendach in einen schönen Innenhof der Sprachschule. Nach einer Woche kann ich schon die ersten spanischen Sätze sprechen. Ich habe heute sogar einen kleinen Test gschrieben, bei dem ich mit einem A abgeschnitten habe :))

Um zwei Uhr ist immre Schule aus und da es soooo heiß ist, können wir im Augenblick nicht viel mehr als an die wunderschönen Strände liegen und den Surfern zuschauen und ein wenig bruzeln...

Ich hab hier mal eine kleine Auswahl an Bildern und wenn die Mexikaner ihren PC in der Schule zum Laufen kriegen, kommen bald noch einige mehr.

Ich schicke beste Grüße an alle Lieben daheim und im Office an meine tollen Kollegen.

 Enchiladas de Pollo Meine Klasse: 3 prima Chiccas aus Österreich Klassenzimmer Meine Aussicht aus dem Zimmer der Gastfamilie La Punta... der Hippistrand

Nächstes mal schreibe ich wieder mehr.

Liebe Grüße

Doris

14Juni
2013

Noch 1x schlafen ... (oder wohl eher noch eine schlaflose Nacht)

Meine Lieben,

jetzt wird es erst....
Der Trolley ist voll (und sprengt hoffentlich nicht die 23 KiloVerschlossen...), der Abwesenheitsagent im Büro eingestellt und die Knie weich!

Noch ein paar Stündchen und ich trete meinen ersten Langstreckenflug an - für den ich mir sogar sexy Trombosetrümpfe besorgt habe Küssend.
Nach 1,5 Tagen (mit Übernachtungsstopp in Mexiko City) lande ich hoffentlich einigermaßen pünktich Sonntag Mittag in Puerto Escondido, wo ich (hoffentlich!!) von meiner Agentur auch abgeholt werde und dann mein Quartier bei der Gastfamilie beziehe. Als kleines MItbringsel habe ich mich jetzt für die gute deutsche Qualitätsmarke HARIBO entschieden, die den Flugstrapazen standhalten sollte. Mehr gibts nicht! Bin ja schließlich eingeschwäbelt :)

Tschüüüß
Eure Doris

 

 

11Juni
2013

Noch 4x schlafen...

Hallo meine Lieben,

am Samstag geht mein Flieger in die andere Zeitzone (7 Stunden zurück...)

So langsam wird es immer realer, vorallem weil ich mich schon von den ersten lieben Menschen verabschiedet habeStirnrunzelnd.

Aber wir wollen das mal nicht zu sehr dramatisieren. Ein liebes Familienmitglied meinte "Ist wie drei Wochen Urlaub... nur ein bisschen länger" :))

Ich möchte gerne meiner tollen Familie und dem unverwechselbaren Kleeblatt für das tolle Festle am Samstag in Welthers Garten danken. Es war soooo schön und ich habe mich riesig gefreut - nicht nur über den superpraktischen Kindle - sondern einfach dass ihr das wart und euch extra für mich so viel Mühe gemacht habt. Auch lieben Dank an die "Aufräumer".. dazu war ich leider nicht mehr in der Lage Cool

Mexiko & Miami ich komme...Mit Buchempfehlungen von J&M + A

Und jetzt heißt es noch Koffer packen und 11 Wochen mit 23 Kilo Gepäck arrangieren...Unentschlossen

Das nächste mal schreibe ich wohl schon aus der Ferne.

Hasta la vista amigos mios! :-*

Euro Doris

 

28Mai
2013

Bald geht es los - Abflug in 17 Tagen

Hallo meine Lieben,

ich beginne meinen Reisebericht schon heute - mit der festen Voraussetzung diesen die nächsten Wochen auch regelmäßig weiterzuführen.

Die Vorbereitungen sind noch in der heißen Phase: Flüge sind gebucht, alle Unterlagen sind da... sogar die Kohle vom Konto ist schon weg Geld...

Packliste schreiben, diverse Besorgungen etc. all sowas steht gerade noch an - und natürlich das Wichtigste: Aschiedsparty planen: Mit viel Chili con Carne und TequilaZunge raus

Damit ihr mal einen Eindruck davon bekommt wohin es mich genau verschlägt hier mal ein paar Bilder meiner Herbergen: Das Haus meiner Gastfamilie und ein paar Eindrücke des Appartements. Ich hoffe ja schwer, dass hier nicht mit Photoshop nachgeholfen wurde Zwinkernd

Haus der GastfamilieRelaxing areaAppartement mit Hängematte

So ich mache mich jetzt mal weiter an meine To-Do Liste...

Hasta la vista amigos, mios!

Eure Doris